© TZHS - Zastrow/Jacobsen

Sehenswürdigkeiten nahe der Ostsee

Europas Mächtigen auf der Spur


Als Kuratorin des Eutiner Schlosses nimmt Dr. Sophie Borges Tag für Tag Könige, Herzöge und andere Herrscherpersönlichkeiten ins Visier. Eine davon: Zarin Katharina die Große.

4 Min.

Lesezeit

2021 Juni

Veröffentlicht

Das Eutiner Schloss ist wohl eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schleswig-Holsteins. Denn hier residierten die geschichtlich Großen und Mächtigen aus ganz Europa. Darunter Könige, Herzöge, Zaren und Herrscherinnen wie Katharina die Große. „Es ist ein Geschenk, den Mächtigen Europas täglich so nahe zu sein“, verrät uns Dr. Sophie Borges, Kuratorin des Schlosses. Dabei ist die promovierte Kunsthistorikerin und Porträtforscherin insbesondere von der einmaligen Vielfalt der Original-Exponate sowie von der großen Gemäldesammlung fasziniert. „Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Geschichte und Geschichten an diesem Ort erzählt werden“, so Dr. Sophie Borges weiter. „Mit nur einem Rundgang geht es gleich durch 300 Jahre Historie. Und genau das macht das Eutiner Schloss zum beliebten Ausflugsziel für Familien und Kulturliebhaber.“

  • „Hochkultur erleben wie in Weimar – nur nahe der Ostsee“

© TZHS - Zastrow/Jacobsen

Königliche Sehenswürdigkeit und Sommerresidenz der „Großen“


Keine Frage: Die Großen und Mächtigen der vergangenen Jahrhunderte hatten Geschmack. Und das beeindruckt Jahr für Jahr Besucher aus der ganzen Welt. „Neben einer Schlossführung oder Besichtigungstour durch die herrlichen Schlossräume ist vor allem ein Gang durch den Schlossgarten zu empfehlen. Denn nur äußerst selten sind heute noch Schlösser direkt mit ihren Schlossgärten verbunden. Da ist die Eutiner Schlossanlage mit ihrem englischen Landschaftsgarten eine echte Besonderheit deutschlandweit“, erklärt uns Dr. Sophie Borges. „Auch die Landschaft der Holsteinischen Schweiz sowie die Lage des Schlosses direkt am Großen Eutiner See lockten die Mächtigen. Gerne verlegten sie ihr Hofleben im Sommer nach Eutin und hinterließen so wertvolle geschichtliche Spuren.“

Ein höfisches Ausflugsziel mit allem, was dazugehört


Natürlich spielt das Thema Tourismus für das Eutiner Schloss heutzutage eine entscheidende Rolle“, so Dr. Sophie Gorges. „Deswegen gehört auch mehr als nur kunsthistorische Forschungsarbeit zu meinen täglichen Aufgaben. Wie beispielsweise das Konzipieren von Ausstellungen und das Präsentieren des Ausgestellten unter idealen Bedingungen. Darüber hinaus gibt es regelmäßig Sonderausstellungen sowie andere kulturelle Veranstaltungen für Groß und Klein im Schloss. Besonders beliebt bei Kindern ist unser spielerisches Angebot, in dem Kinder in die Rolle von Knechten oder Prinzessinnen schlüpfen können. Wer noch mehr erleben möchte, kann unseren Küchengarten besichtigen oder sich gemütlich die Zeit in unserem Restaurant und Café vertreiben.“

Weitere Geschichten


Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.