© NPHS S. Fuhrmann

Großer Segeberger See

Auf einen Blick

  • Bad Segeberg
  • Angelreviere, Lebensräume im Naturpark,…

See mit besonderer Entstehungsgeschichte

Der große Segeberger See liegt südöstlich von der Stadt Bad Segeberg. Er ist ca. 178 Hektar groß und besitzt eine maximale Tiefe von 12 m. Im See liegt eine Insel, die fast ganzjährig unter Wasser verborgen ist. Zudem zeichnet den See eine besondere Entstehungsgeschichte aus. Er entstand aus einem, bis in Oberflächennähe aufgestiegenen, Salzstock mit Gibs-Gestein, der nach auftauen des eiszeitlichen Permafrostbodens von freiwerdendem Grundwasser ausgehöhlt wurde. Die darüber liegenden Gesteinsschichten sackten nach und es entstanden Senken, die sich mit Wasser füllten. Mit der Zeit teilten sich die entstandenen Seebecken in den heutigen Segeberger See und den Klüthsee.

Entlang des Ufers befinden sich drei Bootsverleihe, in Stadtnähe, in Klein Rönnau und in Stipsdorf. Im Stadtgebiet und in Klein Rönnau befinden sich zudem noch jeweils ein Freibad.

Auch für Angler bietet dieser See tolle Möglichkeiten. Man kann hier Hechte, Barsche, Aale, Karpfen, Schleie, Brassen, Rotaugen und Rotfedern angeln. Weitere Informationen darüber, sowie die Kartenausgabe gibt es unter diesen Kontakten:

Campingplatz Klüthseecamp Seeblick
Stipsdorfer Weg  
23795 Klein Rönnau
Tel.: +49 (0) 4551 82368
info@kluethseecamp.de

Gummi Hamann
Bahnhofstraße 4 
23795 Bad Segeberg,
Tel.: + 49 (0) 4551 / 2607


Auf der Karte

Großer Segeberger See
23795 Bad Segeberg
Deutschland

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.