Schlossgebiet - Geschichte trifft Natur & Kultur

Ein Spaziergang durch das Plöner Schlossgebiet lohnt sich zu jeder Jahreszeit - die breiten Alleen mit 200 Jahre alten knorrigen Linden, die liebevoll restaurierten Bauten verschiedener Epochen und der weitläufige Schlossgarten hinter dem Prinzenhaus bieten ein traumhaftes Ensemble.

Durch das Schlossgebiet führt Sie eine dezente Beschilderung, die Ihnen interessante und amüsante Einblicke in die Geschichte der Gebäude und ihrer Bewohner gibt. Einige Gebäude, wie das Uhrenhaus, das Prinzenhaus und die Alte Schwimmhalle sind auch teilweise öffentlich zugänglich.

Unterbrechen Sie gern Ihren Spaziergang durch das Schlossgebiet mit einem Besuch in einem Café oder Restaurant - die Schlossgärtnerei, das Restaurant Alte Schwimmhalle und das Pförtnerhaus am Schloss freuen sich über Ihren Besuch!

Hinweis: Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aus verkehrssicherungstechnischen Gründen die Lindenalleen im Schlossgarten derzeit nicht begehbar sind.

 

Prinzenhaus - die Perle des Rokoko

Das im Rokoko-Stil errichtete Gartenschloss bildete einst den dekorativen Rahmen für das höfische Leben in der Herzogszeit. Heute kann es im Rahmen von Führungen besichtigt werden, häufig finden hier auch Konzerte und sogar Trauungen statt.

Naturparkhaus - Ausstellung & mehr

Eine Ausstellung zeigt mittels vieler dreidimensionaler Exponate die Entstehung des Naturparks und seine heutigen Lebensräume. Das Info-Zentrum ist besonders bei Kindern beliebt und sollte bei keinem Familienausflug fehlen.

Geschichtsträchtige Gebäude im Schlossgebiet

Kommandeursvilla, Maschinenhaus, Amtsgefängnis ... das ist nur eine Auswahl der Gebäude, die zu entdecken sind. Hier finden Sie einen Vorschlag für einen Rundgang, bei dem Sie kein Gebäude verpassen.