Nacht der Wissenschaft

Am Freitag, dem 29.09.2017 gibt es an sieben verschiedenen Standorten in Plön Wissenschaft zum Anfassen - im Rahmen der KielRegionsweiten Aktion "Nacht der Wissenschaft".

Veranstaltungsorte in Plön

  • Astra Filmtheater (Lange Str. 17, 24306 Plön)
  • Fielmann Akademie Schloss Plön (Schloss 1, 24306 Plön)
  • Förde Sparkasse (Markt 28-30, 24306 Plön)
  • Kreismuseum Plön (Johannisstraße 1, 24306 Plön)
  • Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön (Schlossgebiet 1a, 24306 Plön)
  • Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie (August-Thienemann-Straße 2; 24306 Plön)
  • Tourist Info Großer Plöner See (Bahnhofstraße 5, 24306 Plön)

 

Übersicht der einzelnen Veranstaltungen

Wissenschaftsbattle KielRegion

Welche Stadt gewinnt den ersten Wissenschaftsbattle der „Nacht der Wissenschaft KielRegion“?

Von der Schnellraterunde bis zum Live-Experiment – im ersten Wissenschaftsbattle KielRegion messen sich Schüler*innen aus der Region miteinander. Die Städte Eckernförde, Plön, Preetz und Rendsburg schicken jeweils ein Schulteam ins Rennen. In Kiel stellt sich ein Team aus Wissenschaftler*innen den Fragen der Schüler*innen. Verbunden sind alle Veranstaltungsorte durch eine Liveschaltung. Feuern Sie Ihr Lieblingsteam in der Stadt Ihrer Wahl an!

  • Uhrzeit: 15:00 Uhr (Dauer: 90 min)
  • Veranstaltungsformat: Battle
  • Adresse: Förde Sparkasse, Markt 28-30
  • Veranstalter: Förde Sparkasse, KielRegion

 

Ich kann Dich gut riechen

Dieses Mitmach-Experiment lässt euch gut riechen.

Auch wir Menschen wählen Partner nach dem Duft aus. Dieses körpereigene Signal verstärken wir seit mindestens 5000 Jahren in allen Kulturen durch Parfums. Jeder Mensch wählt unterbewusst ein Parfum für sich selbst aus, das seinen eigenen Duft imitiert und verstärkt. Welche Gerüche kannst Du erkennen und gefallen sie Dir oder nicht?

  • Uhrzeit: 16:00 – 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: MPI

 

Scientific e-Meeting Point

Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen

Die Besucher*innen können mit Hilfe eines elektronischen Posters lernen, was ein Metaorganismus ist und bekommen Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse des Sonderforschungsbereichs SFB 1182 „Entstehen und Funktionieren von Metaorganismen“.

  • Uhrzeit: 16:00 – 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: interaktives Poster
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: CAU

 

Art of Metaorganisms

Ein künstlerischer Blick auf die Vielfalt von Wirt-Bakterien Interaktionen 

Metaorganismen sind ein wichtiges Forschungsgebiet. Jeder Organismus ist mit Bakterien besiedelt, die häufig wichtige Funktionen für den Wirt übernehmen. Dieses Zusammenspiel wird Metaorganismus genannt. Internationale Wissenschaftler*innen stellen mit Hilfe von Bildern und einem Kurztext ihre Forschungsobjekte und die Rolle der Bakterien dar.

  • Uhrzeit: 16:00 - 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Ausstellung
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: CAU

 

Interaktiver Touchscreen „Kiel Life Science“

Die digitale KLS-Präsentation veranschaulicht wissenschaftliche Leitthemen aus dem Forschungsschwerpunkt „Kiel Life Science“ an der Universität Kiel. 

Besucher*innen können sich mit Hilfe eines Touchscreen über Themen wie beispielsweise die Übertragung von Forschungsergebnissen vom Labor in die Krankenversorgung (eHealth-App) oder die Rolle des Mikrobioms in Gesundheit und Krankheit informieren. 

  • Uhrzeit: 16:00 – 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Präsentation
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: CAU

 

Bin ich ein Metaorganismus?

Wissenschaftliche Texte über uns und unsere mikrobiellen Mitbewohner verständlich formulieren

Texte über Wissenschaft begegnen uns überall. Was aber ist ein wissenschaftlicher Fachtext? Kann ein von Wissenschaftler*innen verfasster Text überhaupt verständlich sein? Was macht einen Organismus „Meta“? Und was hat das mit uns zu tun? Besucher*innen können hier selber Teil von Forschung werden.

  • Uhrzeit: 16:00 – 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: IPN

 

Biologie & Kunst – wunderbare Einblicke in die Welt des Bodens

Künstlerische Darstellungsweisen geben Aufschluss darüber, wie verschiedene Organismen an ihre Lebensräume angepasst sind.

Besucher*innen können mit Hilfe eines Mikroskops und Bestimmungsschlüsseln Bodenorganismen bestimmen und im Mini-Tiefdruckverfahren darstellen. Anhand von Pollenproben können sie die Landschaftsgeschichte Schleswig-Holsteins rekapitulieren und durch eigene Zeichnungen die bizarre Schönheit der verschiedenen Pollenkörner einfangen. 

  • Uhrzeit: 16:00 - 22:30 Uhr (Beginn immer zur vollen Stunde, Dauer: 30-40 min)
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment, Workshop
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Besonders geeignet für: Jugendliche
  • Veranstalter: Kieler Forschungswerkstatt

 

Wie Menschen ihre Umwelt erfahren

Sinnesleistungen besser verstehen lernen

„Ich sehe was, dass Du nicht siehst.“ und „Wer nicht hören kann, muss …“. Ständig nehmen Menschen Informationen aus der Umgebung auf und erhalten so eine Vorstellung davon, was draußen in der Welt passiert. Anhand von Mitmach-Experimenten bekommen die Besucher*innen Einblicke in die menschliche Sinneswahrnehmung. Ein wahrhaft sinnliches Vergnügen!

  • Uhrzeit: 16:00 – 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: Kieler Forschungswerkstatt

 

Was haben weltweite Lieferketten, Tuberkulose und Wissenschaftskommunikation gemeinsam?

Die drei Leibniz-WissenschaftsCampi aus Schleswig-Holstein stellen sich vor.

Die drei neuen Leibniz-WissenschaftsCampi zeigen, wie Spitzenforschung im Verbund universitärer und außeruniversitärer Partner funktioniert. Eine kleine Ausstellung gibt nicht nur Einblicke in die jeweiligen Forschungsthemen, sondern zeigt auch exemplarisch die Zusammenhänge zwischen den Themen auf.

  • Uhrzeit: 16:00 – 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Ausstellung
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: IPN, ifw, FZB

 

EU-Forschung in der KielRegion

EU-geförderte Forschungsprojekte stellen sich vor

Die Hochschulen und Institute der KielRegion sind sehr erfolgreich im Einwerben von Forschungsfördermitteln von der Europäischen Kommission. Aktuell sind Wissenschaftler*innen aller Disziplinen an ca. 50 verschiedenen EU-geförderten Forschungsprojekten mit einem jährlichen Gesamtbudget von 3-4 Mio. Euro beteiligt. Die Ausstellung umfasst eine Auswahl dieser Projekte. 

  • Uhrzeit: 16:00 - 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Ausstellung
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a
  • Veranstalter: CAU

 

Erbgut aus Tomaten gewinnen

Werdet bei diesem Mitmach-Experiment selbst zu kleinen Forschern!

Alle Lebewesen bestehen aus Zellen, in denen das Erbgut gespeichert ist. Dieses kann leicht aus Früchten oder Gemüse isoliert werden. Werde selbst zum kleinen Forscher und probiere es aus!

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön, Schlossgebiet 1a und Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Besonders geeignet für: Kinder (ab Grundschule)
  • Veranstalter: MPI

 

Come fly with me

Nehmt Fruchtfliegen genau unter die Lupe bzw. unter das Mikroskop.

Die Fruchtfliege wird weltweit in der Forschung zur Untersuchung verschiedener Fragestellungen eingesetzt. Mit ihr wurden bereits wichtige Erkenntnisse in der medizinischen Forschung und der Genetik gewonnen. Die Fliegen sind im Labor sehr einfach zu halten, sie vermehren sich schnell und Veränderungen im Erbgut (Mutationen) sind oftmals leicht zu sehen. Welche kannst Du erkennen?

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Besonders geeignet für: Kinder
  • Veranstalter: MPI

 

Frag die Maus!

Frag die Maus! – Einblicke in die Experimentalanlage des MPI

Hier dreht sich alles um die Maus. Wir können Mäuse beobachten und vieles über das Leben dieser Tiere erfahren und entdecken. An mehreren Stationen können die Besucher*innen Spannendes und Überraschendes über Mäuse und ihre Haltung entdecken.

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachaktion
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Besonders geeignet für: Kinder
  • Veranstalter: MPI

 

Der Mond, das Meer und die Mücke

Biologische Uhren, die nach dem Mond gehen

Die kleine Meeresmücke Clunio marinus hat ihren Lebenszyklus auf die Gezeiten und Mondphasen abgestimmt. Bei uns können die Besucher*innen die Mücken beobachten – in Originalgröße, unter dem Mikroskop und im Film. Weitere Fragen zu biologischen Uhren, Mondphasen und Gezeiten beantworten die Mitarbeiter*innen der AG „Biologische Uhren“ des MPI Plön.

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Präsentation
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Der komplizierte Lebenswandel der Parasiten

Wie schaffen es Parasiten, im Laufe ihres Lebens verschiedene Wirte zu besiedeln und sich dabei optimal anzupassen?

Wie alle frei lebenden Organismen sind auch unsere Versuchsfische, die Stichlinge in Flüssen und Seen in Schleswig-Holstein, von zahlreichen Parasiten befallen. Wir zeigen die unterschiedlichen parasitischen Würmer, denen die Fische aus verschiedenen Lebensräumen ausgesetzt sind und gegen die sie ihr Immunsystem ständig neu anpassen müssen.

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Präsentation
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Der mikrobielle Fingerabdruck

Gib uns Deinen Fingerabdruck und entdecke, was darauf wächst.

Habt Ihr Euch jemals gefragt, welche Vielfalt an mikrobiellen Organismen auf Eurer Haut wohnen könnte? Bei dieser Mitmachaktion habt Ihr die Chance, buchstäblich "hands on" Bekanntschaft mit der Kultivierung Eurer eigenen Mikroben zu machen. Etwas später könnt Ihr dann Bilder sehen von dem, was gewachsen ist.

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Die wundersame Welt der Mikropilze

Wir stellen verschiedene Fragen zur Evolution von Pilzen – und geben Antworten

Wir präsentieren verschiedene Mikropilze aus dem Alltag und der Natur. Viele aktive Mitmachaktionen über die Bedeutung, Biologie und Evolution der Minipilze sowie viele weitere spannende Forscherthemen aus dem großen Reich der Pilze warten auf interessierte Besucher*innen.

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Besonders geeignet für: Kinder
  • Veranstalter: MPI

 

Tragedy of the Commons

Computersimulation zum Ausprobieren

Die Besucher*innen können an einer Computersimulation ausprobieren, was geschieht, wenn ein öffentliches Gut von mehreren Nutzern verwendet wird.

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Mitmachexperiment
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Buchstabiere Deinen Namen als DNA-Code

Bastele eine Perlenkette oder ein Armband aus Deinem Namen als DNA-Code.

In jeder unserer Zellen wird unser Erbgut (DNA) in Form eines digitalen Codes aus vier Buchstaben gespeichert. Hieraus können die verschiedenen Proteine zusammengebaut werden. Wie sieht Dein Name als DNA-Code aus? Finde es heraus und bastele Dir eine Kette mit Deinem persönlichen Namenscode aus DNA-Bausteinen.

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Spiel/Bastelaktion
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Besonders geeignet für: Kinder
  • Veranstalter: MPI

 

Eine Reise um die halbe Welt

Das Phänomen des Vogelzugs und Einblicke in die aktuelle Zugvogelforschung

Warum fliegen Vögel in den Süden und wie sind die Tiere überhaupt zu dieser enormen Leistung im Stande? Welche cleveren Strategien wenden sie an um sich zu orientieren? Wie versucht man heutzutage dem Mysterium Vogelzug auf den Grund zu gehen und wie sieht die Arbeit vor Ort konkret aus?

  • Uhrzeit: 16:00 – 23:00 Uhr; 16:00 Uhr, 18:00 Uhr, 20:00 Uhr Kurzvortrag (Dauer: jeweils 15 min)
  • Veranstaltungsformat: Ausstellung mit Kurzvorträgen
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Besonders geeignet für: Kinder
  • Veranstalter: MPI

 

Partnerwahl und Parasitenresistenz bei Stichlingen

Können Stichlinge durch Partnerwahl die Parasitenresistenz ihrer Nachkommen verbessern?

Stichlingsweibchen folgen bei der Partnerwahl einer ausgeklügelten Strategie, um einen Partner mit möglichst ergänzendem Erbmaterial zu finden. Ihr Ziel ist es, Nachkommen zu zeugen, die durch ihr Genmaterial ein gutes Immunsystem besitzen, dass sie weniger anfällig für Parasiten macht.

  • Uhrzeit: 16:00 – 21:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Präsentation
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Kinderspielecke

In der Kinderspielecke des MPI findet sich einiges, was das Kinderherz begehrt.

Spielerisch die Evolution entdecken: In der Kinderspielecke des MPI sind Kinder herzlich zum Basteln, Puzzeln, Lesen und Malen eingeladen.

  • Uhrzeit: 16:00 – 20:00 Uhr
  • Veranstaltungsformat: Spielecke
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Besonders geeignet für: Kinder und Jugendliche
  • Veranstalter: MPI

 

Ein geführter Streifzug durch 125 Jahre biologische Forschung in Plön

Eine Führung durch die Sonderausstellung des MPI 

Das MPI in Plön feiert in diesem Jahr drei Jubiläen. Die Besucher*innen erfahren in der Sonderausstellung, wie es zur Gründung und Eröffnung der Biologischen Station zu Plön überhaupt kam, wer in den letzten 125 Jahren die Forschung in der Stadt voran gebracht hat und woran das jetzige Institut forscht.

  • Ablaufplan: 16:30 Uhr, 18:30 Uhr, 20:30 Uhr (Dauer: je 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Führung
  • Adresse: Kreismuseum Plön, Johannisstraße 1
  • Veranstalter: Museum Plön, MPI

 

Darwin und die weltweite Antibiotikakrise

Vortrag von Hinrich Schulenburg, Professor im Kiel Evolution Center (Universität Kiel)

Wir bewegen uns derzeit auf eine dramatische Antibiotikakrise zu: resistente Krankheitskeime breiten sich rasant aus. Die Evolutionsbiologie liefert hierzu neuartige Lösungsvorschläge, indem sie die Evolution der Krankheitskeime, also die enorme Fähigkeit der Keime zur Anpassung, in den Vordergrund rückt.

  • Uhrzeit: 16:30 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: Kiel Evolution Center

 

Lizenz zum Fliegen? Nein danke!

Erfolgreich ohne abzuheben

GREEN SCREEN zeigt: Was hat über 40 Vogelarten dazu bewegt, ausschließlich zu laufen statt zu fliegen? Sind sie zu schwer, um in die Luft zu kommen? Kleine leichte Laufvögel Neuseelands fliegen genauso wenig wie der Vogelstrauß in der afrikanischen Savanne, der seinen Lebensraum mit mächtigen Raubkatzen teilt.

Ein Film von Volker Arzt und Angelika Sigl.

  • Uhrzeit: 17:00 Uhr (Dauer: 45 min Film, 30 min Gesprächsrunde)
  • Veranstaltungsformat: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Begleitung, Gesprächsrunde mit dem Experten
  • Adresse: Astra Filmtheater, Lange Straße 17
  • Veranstalter: GreenScreen

 

Die Evolution neuer Krankheitserreger bei der Domestizierung von Pflanzen und Tieren

In 10.000 Jahren um die Welt: Die Evolution der Septoria Blattfleckenkrankheit – Vortrag von Eva Stukenbrock, Professorin an der Universität Kiel und am MPI Plön

Die Domestizierung von Wildpflanzen ermöglichte den Ackerbau und veränderte damit die Lebensweise der Jäger und Sammler grundlegend. Zusammen mit den neuen Arten entwickelten sich aber auch neue Krankheitserreger. Durch die Erforschung der Artbildung von Krankheitserregern versuchen wir, die Entstehung neuer Krankheiten vorherzusagen.

  • Uhrzeit: 17:30 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: Kiel Evolution Center

 

Die Physik des Bumerangs

Was macht den Bumerang so besonders und warum kommt er immer wieder zurück – Vortrag von Prof. Dr. Dietmar Block (CAU Kiel)

Der Bumerang hat auf den Menschen eine faszinierende Wirkung. So scheint seine Flugbahn doch den Gesetzen der Physik zu widersprechen. Aber was macht den Bumerang besonders? Was unterscheidet ihn vom gewöhnlichen Stock? Gelten für ihn die Gesetze der Physik wirklich nicht? Im Zuge des Vortrages wird dieses Geheimnis mit Hilfe von Experimenten gelüftet.

  • Uhrzeit: 18:00 Uhr (Dauer: ca. 60 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstraße 5
  • Veranstalter: SHUG, CAU

 

Mikrobielle Gemeinschaften mit großer Wirkung

Vortrag von John Baines, Professor im Kiel Evolution Center (Universität Kiel und MPI Plön)

Individuen unterscheiden sich stark in der Zusammensetzung der mikrobiellen Gemeinschaften, die ihren Körper bewohnen. Sie können beispielsweise die Krankheitsanfälligkeit von Individuen beeinflussen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Ursprünge der unterschiedlichen Zusammensetzungen der kleinsten „Mitbewohner“ in einem Wirtsorganismus zu verstehen.

  • Uhrzeit: 18:30 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: Kiel Evolution Center

 

Wie viel Mensch verträgt die Erde?

Wie viele Menschen können bei nachhaltiger Bewirtschaftung die Erde langfristig bevölkern – Vortrag von Prof. Dr. Volkmar Helbig (CAU Kiel)

Auf unserem Planeten sind die Ressourcen in allen Bereichen endlich. Dies begrenzt notwendigerweise die Anzahl der Menschen, die darauf leben können. In dem Vortrag wird versucht, durch die Betrachtung verschiedener Aspekte – Energie, Nahrungsmittel, Rohstoffe, Umwelteinflüsse usw. – ein Gefühl dafür zu bekommen, in welcher Größenordnung die Zahl der Menschen liegt, die bei nachhaltigem Wirtschaften langfristig die Erde bevölkern können.

  • Uhrzeit: 19:00 Uhr (Dauer: ca. 60 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstraße 5
  • Veranstalter: SHUG, CAU

 

Die Kraftwerke der Zellen – Ursprünge und Herausforderungen

Vortrag von Christian Woehle, Wissenschaftler im Kiel Evolution Center (Universität Kiel)

Wenig evolutionäre Ereignisse hatten einen solch großen Einfluss auf die Vorfahren von Pflanzen und Tieren, wie die Entwicklung der zelleigenen Kraftwerke: Mitochondrien und Chloroplasten. Trotz grundlegender Unterschiede stammen beide von Mikroben ab und setzen schädliche Radikale frei.

  • Uhrzeit: 19:30 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie; August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: Kiel Evolution Center

 

Fielmann Akademie Schloss Plön: Besichtigung

Rundgang durch die Fielmann Akademie Schloss Plön 

Die Führung startet im Gartensaal mit der Gemälde-Galerie der Plöner Herzoge und führt durch: 

- den Meisterschulbereich mit einem kurzen Einblick in die heutige Nutzung des Schlosses 

- den "Rittersaal" mit prunkvollen Kronleuchtern und kostbaren Antiquitäten 

- die herzoglichen Gemächer mit dem Paradezimmer von Herzog Friedrich Carl 

- die liebevoll restaurierte zweigeschossige "Kapelle" mit freigelegten Wandmalereien aus dem 19. Jahrhundert. 

  • Uhrzeit: 20:00 Uhr, 20:30 Uhr, 21.00 Uhr, 21.30 Uhr, 22.00 Uhr (Dauer: 45-60 min)
  • Veranstaltungsformat: Führung
  • Adresse: Fielmann Akademie Schloss Plön, Schloss 1
  • Veranstalter: Fielmann

 

Der wichtigste Wurm der Welt

Wie der Fadenwurm uns hilft, den Menschen besser zu verstehen – Vortrag von Prof. Dr. Hinrich Schulenburg (CAU Kiel)

Der Fadenwurm ist mittlerweile einer der wichtigsten Modellorganismen der biologischen Forschung. Zentrale Erkenntnisse zum Nervensystem, zum Altern, zur Entwicklung, zur Krebsentstehung oder auch Evolution wurden mit Hilfe dieses Wurms gewonnen. Dieses Wissen war und ist entscheidend dafür, ähnliche Prozesse auch beim Menschen besser zu verstehen. 

  • Uhrzeit: 20:00 Uhr (Dauer: ca. 60 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstraße 5
  • Veranstalter: SHUG, CAU

 

Bullen-Alarm an der Nordseeküste

Wale in Not – Sind die Meeressäuger noch zu retten? 

GREEN SCREEN zeigt: Ein Team von Wissenschaftler*innen aus Schleswig-Holstein spürt den 2016 an der Nordseeküste gestrandeten Pottwalbullen nach. Warum verirrten sich die Tiere? Was machte ihnen zu schaffen? Ist der Mensch schuld? Der Film begleitet das Team und sucht nach Antworten darauf, was Menschen an Walen fasziniert – und ob wir den Meeressäugern helfen können.

Ein Film von Torsten Mehltretter.

  • Uhrzeit: 20:30 Uhr (Dauer: 50 min Film, 30 min Gesprächsrunde)
  • Veranstaltungsformat: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Begleitung, Gesprächsrunde mit dem Experten
  • Adresse: Astra Filmtheater, Lange Straße 17
  • Veranstalter: GreenScreen

 

Spieltheorie in der Evolution: Warten auf Freiwillige

Vortrag von Arne Traulsen, Direktor am MPI Plön

Wer ruft den Krankenwagen, wenn ein Unfall passiert ist? Diese Situation führt zu einem Freiwilligen-Dilemma, das auch viele biologische Situationen gut beschreibt, z. B. das Eindringen von Borkenkäfern in die Rinde eines Baumes.

  • Uhrzeit: 20:30 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Der Mond, das Meer und die Mücke

Vortrag von Tobias Kaiser, Forschungsgruppenleiter am MPI Plön

Ebbe und Flut werden vom Mond bestimmt. Daher haben viele Tiere der Gezeitenzone ihren Lebensrhythmus auf die Mondphasen abgestimmt. In diesem Vortrag erfahren Interessierte, was eine „biologische Uhr“ ist, wie die kleine Meeresmücke Clunio marinus mit ihrer Hilfe die Mondphasen vorhersagen kann und warum dies ein Glücksfall für die Wissenschaft ist.

  • Uhrzeit: 21:00 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Zufall trifft Evolutionsbiologie

Vortrag von Peter Czuppon, Wissenschaftler am MPI Plön

Die Entstehung neuer Arten ist ein hochgradig zufälliger Prozess. Nicht nur Mutationen, die notwendig sind für die Biodiversität, sondern auch Prozesse auf Individuenebene können dem Zufall unterliegen. Dem Phänomen des Zufalls und seiner Auswirkung auf die Evolution und ihre Mechanismen möchten wir im Vortrag auf den Grund gehen und beispielhaft erläutern.

  • Uhrzeit: 21:30 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag 
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Evolution des Alterns

Science Slam Talk von Stefano Giaimo, Wissenschaftler am MPI Plön

Ist das Altern ein natürlicher Prozess der Abnutzung, der allem Lebendigen und Nicht-Lebendigem innewohnt? Oder ist es ein Phänomen, das sich erst während der Evolution entwickelt hat?

  • Uhrzeit: 22:00 Uhr (Dauer: 30 min)
  • Veranstaltungsformat: Vortrag
  • Adresse: Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, August-Thienemann-Straße 2
  • Veranstalter: MPI

 

Pflanzenhelden – Biohelfer auf Feld und Flur

Superplants – Die blühende Revolution

GREEN SCREEN zeigt: Pflanzen, die Schwermetalle aus der Erde saugen und verseuchte Gebiete reinigen? Rohstoffe, die auf dem Feld wie Getreide oder Gemüse angebaut werden? Dieser Film zeigt das Phänomen des „Phytomining und trifft führende Wissenschaftler*innen in Neukaldedonien, Australien, Frankreich und Deutschland. 

Ein Film von Klaus Uhrig und Till Krause.

  • Uhrzeit: 22:30 Uhr (Dauer: 52 min)
  • Veranstaltungsformat: Filmvorführung mit wissenschaftlicher Begleitung (Dipl.-Biologe Ralph Hohenschurz-Schmidt)
  • Adresse: Astra Filmtheater, Lange Straße 17
  • Veranstalter: GreenScreen

 

Science Pub Quiz

Ratespiel zum Thema Wissenschaft mit Slam-Poet Michel Kühn

Beim Pub Quiz Spezial zur Nacht der Wissenschaft in Plön wird Slam-Poet Michel Kühn Fakten aus der Welt der Wissenschaft abfragen, die manchmal äußerst skurril und absurd sein können. Welches Element hat das chemische Zeichen Po? Was ist das Affenliteraturexperiment? Wer war Abutio? Und wer war sein Herrchen? Bildung macht Spaß – und hier gleich doppelt!

  • Uhrzeit: 22:30 Uhr (Dauer: 90 min)
  • Veranstaltungsformat: Science Pub Quiz
  • Adresse: Restaurant Alte Schwimmhalle, Schlossgebiet 1a