Im Revier des Steinkauzes

Starten wird die Wanderung an der "Lehmkuhle", einem Naturparadies aus zweiter Hand. Weiter geht es durch einen wunderschönen Doppelredder, an einer "Niedermoorlinse" der letzten Eiszeit vorbei zum Hof Taterborn, wo es eine kurze Pause geben wird. Im Dorf Garbek geht es dann näher zum Steinkauz: Dort betreibt der ortsansässige Natur- und Umweltverein "Passopp Wensin e.V." seit 2009 ein Auswilderungsprojekt für die bedrohte Kleineule. Mit etwas Glück kann man dann im abnehmenden Tageslicht die gar nicht sehr scheuen Wichte in ihrem dörflichen Lebensraum hören und beobachten.

Festes Schuhwerk und Fernglas mitbringen! Bei schlechtem Wetter ist eine Änderung des Programms möglich.

 

Termin 2017 : 03. Juni, 15. Juli, um 20.00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden
Anmeldung erforderlich unter 04559-4249938 oder 0172-4828217 (max. 14 Personen)
kostenfrei, um eine Spende wird gebeten
Treffpunkt: 1 km außerhalb von Garbek, an der Landstraße von Garbek nach Travenort; Eingang "Lehmkuhle" (nach Passopp-Eulenschild Ausschau halten)

Passopp Wensin e.V.
Arne Blohm-Sievers
23827 Wensin
Tel.: 04559-4249938
Tel.: 0172-4828217