© Stadtarchiv Preetz

Eröffnung der Sonderausstellung "GEBRÜDER RAMM - Möbeldesign aus Preetz um 1900"

Auf einen Blick

  • Museum des Kreises Plön
    Johannisstr. 1, 24306 Plön
  • Für Erwachsene
  • Ausstellungen

„Werkstatt für Möbeltischlerei der Gebrüder Ramm“

Begrüßung: Bgm. Lars Winter, Vorsitzender des Museumsvereins
Grußwort: Bgm. Björn Demmin, Bürgermeister der Stadt Preetz
Einführung: Peter Pauselius, Stadtarchiv Preetz

Zur Ausstellung:
1883 gründeten die beiden Brüder Friedrich und Joachim Ramm die „Werkstatt für Möbeltischlerei der Gebrüder Ramm“ in Preetz. Bereits ihr Großonkel war seit 1829 Tischleramtsmeister in Preetz. Die Tischlerei war schnell sehr erfolgreich und es sprach sich die Kunst der beiden Brüder herum. Sie statteten Gutshöfe in der Umgebung aus, und ihr Ruf drang auch bis zu Prinz Heinrich von Preußen vor. Als neuer Großadmiral der Kaiserlichen Marine residierte er in der Zeit im Kieler Schloß, in dem er einige Räume durch die Firma Ramm ausstatten ließ. Da dieser offensichtlich mit der Ausführung zufrieden waren, erhob „Seine Königliche Hoheit die Möbelfabrikanten Gebr. Ramm zu Höchst Seinen Hof Lieferanten“ (24. Dezember 1888). 1896 erwarb Prinz Heinrich das Gut Hemmelmark bei Eckernförde. Mit der Einrichtung einiger Zimmer beauftragte er wiederum die Hoflieferanten Ramm. Der Betrieb bestand bis 1929.

In der Ausstellung sind eine Vielzahl der handgezeichneten Entwurfszeichnungen und Vorlageblätter der Tischlerei zu sehen, die sich im Preetzer Stadtarchiv erhalten haben.
Hinzu kommen Leihgaben u.a. aus dem Heimatmuseum Preetz, der Preetzer Kirchengemeinde und aus Privatbesitz.

Die Ausstellung läuft bis zum 8. Januar 2023.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Museum des Kreises Plön
Johannisstr. 1
24306 Plön
Deutschland

Webseite: www.kreismuseum-ploen.de

Allgemeine Informationen

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.