Kurpark in Malente

Kunst und Kultur haben in Malente seit Jahrzehnten, wenn nicht gar seit Jahrhunderten, einen hohen Stellenwert. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass eines der ersten Kulturdenkmäler aus den 60er Jahren in Malente zu finden ist: der Kurpark. Der 1966 eröffnete, 56 000 Quadratmeter große Park setzt sich aus zwei Teilen zusammen: dem aus einem Moränenhügel gebildeten Brahmberg und den zeitweise überfluteten Wiesen an der Schwentine.

Der Kurpark Malente ist zugleich bedeutendes Zeitdokument und Symbiose aus naturnaher Gartenanlage und zeitgenössischer Architektur. Der Hamburger Gartenarchitekt Karl Plomin und der Holsteiner Architekt Peter Arp schufen 1962 in enger Zusammenarbeit das „Gesamtkunstwerk“, das sich durch den behutsamen Umgang mit der Topographie des Ortes und die unterschiedlichen „Vegetationsbilder“ auszeichnet, für die Plomins Gärten berühmt sind. Kein Wunder also, dass der Kurpark Malente beim Wettbewerb "Schönste Parkanlagen Deutschlands" 2009 den 2. Platz belegte.

Tragendes Element des gartenarchitektonischen Entwurfs bilden die sorgfältig ausgewählten Pflanzungen, die Plomin unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Blütezeiten kombinierte. Im Schatten schlanker Buchen auf dem Brahmberg blühen Rhododendron, Magnolien und Blumenhartriegel, begleitet von Waldstauden. Am Weg hinab in die Schwentineniederung blühen im Herbst Sumpfzypressen, Flügelnüsse, Katsurabäume und Schildblätter. Sumpfstauden, Wasservögel und Insekten beleben die Teiche. Der bestehende Buchen- und Eichenbestand wurde mit 2 500 Rhododendren, 5 000 Waldstauden und 33 000 Blumenzwiebeln unterpflanzt. Um die Arten- und Sortenvielfalt von Rhododendron innerhalb Deutschlands zu bewahren, ist der Malenter Kurpark seit Juli 2010 offizieller Partner der "Deutschen Genbank Rhododendron".

Der Kurpark verführt zu Entspannung und Naturgenuss und bietet Möglichkeiten zum kostenlosen Boulen, Schachspielen (den Schlüssel für die Ausrüstung erhalten Sie bei uns) oder Kneippen im Wassertret- und Armtauchbecken. Aber auch von Kunst- und Kulturfreunden wird er mit seiner idealen Infrastruktur aus Freilichtbühne, Musikpavillon, Liegehalle und Haus des Kurgastes vielfältig für Veranstaltungen in ansprechendem Ambiente genutzt, z.B. im Rahmen von Konzerten, Vernissagen und Lesungen.

 

 

Freunde des Kurparks e.V.
Wöbbensredder 34
23714 Ba
Tel.: 04523-1658
Web: http://www.kurpark-malente.de